Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Netzwerke

Im Kreis Segeberg wurden seit 2013 fünf "Lokale Netzwerke Frühe Hilfen" in den Regionen Ost, Nord, West und Norderstedt gebildet.

Neben starken Eltern ist eine gelingende Kooperation verschiedener Fachkräfte vor Ort der beste Kinderschutz. Die beteiligten Fachkräfte müssen Hand in Hand zusammenarbeiten und ihre Aufgabe im Sinne einer Verantwortungsgemeinschaft wahrnehmen.

Der Gesetzgeber schreibt daher im § 3 BKiSchG und im § 8 Gesetz zur Weiterentwicklung und Verbesserung des Schutzes von Kindern und Jugendlichen in Schleswig-Holstein für die Zusammenarbeit der Kinder- und Jugendhilfe als institutionellen Rahmen die Bildung von lokalen Netzwerken vor. Im Kreis Segeberg wurden seit 2013 fünf "Lokale Netzwerke Frühe Hilfen" in den Regionen Ost, Nord, West und Norderstedt gebildet.

In der Region Nord gibt es zwei Netzwerke, je eins im Bereich Bad Bramstedt und eins in Bornhöved/Trappenkamp. In den Netzwerken wird gemeinsam überlegt, wie man Schwangere, Eltern und ihre Kinder im Kreisgebiet bestmöglich in Fragen rund um Schwangerschaft, Geburt und in den ersten Lebensjahren der Kinder beraten, unterstützen und begleiten kann.